24 - 04 - 2018
DKP.Berlin
DKP Berlin bei Facebook
DKP bundesweit

Am 5. Januar 1980 wurde unser Genosse Celalettin Kesim von türkischen Faschisten am Kottbusser Tor auf offener Straße ermordet.

celattinkesim

Celalettin war als Kommunist in der TKP, aktiver Gewerkschafter in der IG Metall und Sekretär des damaligen Türkenzentrums. Der Mord rief in der Stadt Entsetzen und Empörung hervor; an der Gedenkdemonstration im Anschluss an die Trauerfeier nahmen über 10.000 Menschen teil.

An seinem Todestag war er zusammen mit anderen Genossen am Kottbusser Tor unterwegs, um Flugblätter gegen eine Deklaration der türkischen Armee im Vorfeld des Putsches vom September 1980 zu verteilen. Die damaligen Aktionen wurden misstrauisch von der deutschen Polizei und türkischen Geheimdiensten beobachtet. Die Mörder kamen aus der benachbarten Mevlana Moschee. Eine Unterstützung durch den türkischen Geheimdienst wird vermutet, konnte aber nicht nachgewiesen werden. Lediglich ein Tatbeteiligter wurde wegen "Landfriedensbruchs und Beteiligung an einer Schlägerei“ verurteilt.

Celalettin Kesim war Internationalist und ein Kämpfer für den Sozialismus. Das musste er mit seinem Tod bezahlen.

Um die Erinnerung an ihn zu bewahren, fordern wir die Benennung des Platzes zwischen Reichenberger Str. und Kottbusser Damm in „Celalettin Kesim Platz“.

Kommt am 5. Januar um 18 Uhr zur Kundgebung am Celalettin-Kesim-Platz (Kottbusser Tor)

 tkp logo100jahrekpd

Termine
Unterschreibt

volksentkrahaus

Die DKP Berlin unterstützt den Volksentscheid für gesunde Krankenhäuser und beteiligt sich aktiv an der Sammlung von Unterschriften.
- Für mehr Personal in den Krankenhäusern durch feste Personalschlüssel
- Für eine maßgebliche Erhöhung der Investitionen des Landes Berlin in die Berliner Krankenhäuser
Mehr Infos: https://volksentscheid-gesunde-krankenhaeuser.de

Download Unterschriftenliste

 

uzfest18

SDAJ Berlin

junge Welt probelesen